Groninger Folkgroep Törf - Flip
  
Flip
übersetzt von Peter Mioch.
Foto van Flip

Flip Rodenburg, im friesischen Franeker geboren, spielt seit 1984 bei Törf. Er ist als einer der besten Dudelsackbauer Westeuropas bekannt. Die Dudelsackklänge sind kennzeichnend für Törf. Neben dem Dudelsack spielt er noch verschiedene andere Blasinstrumente, die "Pommer", die mittelalterliche Klarinette, Tin-Whistle und Koehoorn. Er ist auch ein ausgezeichneter Sänger. Das mündet in wunderschönen Duetten mit Henk Scholte.

Flip studierte Kunstgeschichte an der Groninger Universität und ist Spezialist auf dem Gebiet Mittelalterliche Musik. In seiner freien Zeit ist er vollständig mit Gartenarbeit rund um seine Wohnung im Nordgroninger Ort Kantens beschäftigt. Wie Geert steht auch er verschiedenen musikalischen Dingen recht skeptisch gegenüber, so z.B. dem Gitarrenspiel. Als ausgesprochen schrecklich empfindet er mechanische u. elektronische Musik.